(Große griechische Philosophen haben gelegentlich ihre Erkenntnisse in der Dialogform an den Mann oder die Frau gebracht. Ich versuche das jetzt mal, um zu sehen, ob es auch mit einer weniger großen Erkenntnis klappt. Das Gedicht ist natürlich – wie wir alle wissen – von Joseph von Eichendorff.)

Achtung, es geht los:

„Schläft ein Lied in allen Dingen,

die da träumen, fort und fort.

Und die Welt hebt an zu singen,

triffst du nur das Zauberwort.“  –

„Das ist wunderschön. Aber was ist das Zauberwort?“ –

„Das Zauberwort, das die ganze Welt zum Singen bringt? Soll ich es dir verraten?“ –

„Ja bitte! Ich will die Welt singen hören!!“ –

„Also, pass‘ auf. Es gibt eine geheime Formel. Wenige Menschen kennen oder verstehen ihre wahre Bedeutung…“ –

„Oh, wie aufregend! Sag‘, was ist es!!!“ –

„Ja, hör zu! Die geheime Formel lautet: MAUL HALTEN!!!!!“ –

„…“

Advertisements